was passiert, wenn gebrauchte maschinen zu sprechen beginnen?

wenn ein integrationszentrum für migrierte pflanzen fremde pflanzen mit deutschkursen beschallt?

wenn die kunstwerke im ausstellungsraum durch codes ersetzt werden?

macht macht sprache.

in meinen werken erforsche ich gesellschaftliche muster und machtstrukturen, hinterfrage „das natürliche“ und „das fremde“ und erforsche immer wieder sprache. kunst darf bewegen, anecken, widersprüchlich sein*.

 

ausstellungen
(Auszug)

2020

BALD: Ausstellung mit Question me & answer
24-30.11., Oxymoron, Wien (AT)

Angewandte Innovation Lab, Wien (AT)
May I introduce: Alien
www.mayiintroduce-alien.com

auftakt festival für szenische texte, Köln (DE)
Die Chor

 Galerie Die Schöne, Wien (AT)
Die Geburt des Museums der Migration – IZMP Showroom

2019

Neue Galerie Graz (AT)    
Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst 2019 – IZMP, das Sprachlabor

EHESS Paris (FR)
Study Days 2019 – Green Aliens Under The Microscope. Lecture Performance.

Botanischer Garten Graz (AT)
Integrationszentrum für Migrierte Pflanzen – Einzelausstellung

2018

THE ESSENCE, Wien (AT)
IZMP, das Sprachlabor   

Heldinnenzentrale, Wien (AT)
Schlage Wurzeln, Verwurzle dich nicht (A Lovesong) mit Maria Hera

2017

Wittgensteinhaus, Wien (AT)
Vergessene Frauen – Hammerherrinnen (Soundperformance und Installation mit Ela A. Sattler) 

Galerie U10, Belgrad (SRB)
Hacking the Network, Trio Ausstellung mit Maria Hera und Sejma Ferré

2016

Galerie Trebinje (BiH)
TV16

Amonhaus, Lunz am See (AT)
Virtual Soundmap, Performance als Kollektiv OutSight

2015

Friday Exit, Wien (AT)
I can’t connect at all – gemeinsame Ausstellung Mz Baltazar’s Laboratory & Kollektiv OutSight

Mz Baltazar’s Laboratory, Wien (AT)
Daily Diet – Duo Ausstellung mit Sejma Ferré

Redcarpet Showroom, Wien (AT)
Tatorte – Soloaustellung mit Nora Staggl als Living Skirts

2014

Kunstverein Baden (AT)
pigons, manifests and more – my momma told me to hold it back

Nationalgalerie Mala Stanice, Skopje (MKD)
Obsession – Soloausstellung Kollektiv OutSight

das weisse haus, Wien (AT)
Contemporaries of the near future

2013

Biennale Sessions, Venedig (IT)
Vertikal – my momma told me to hold it back & funktionieren.produzieren.präsentieren.

das weisse haus, Wien (AT)
digital frictions – my momma told me to hold it back & funktionieren.produzieren.präsentieren.

2012

New Zero Art Gallery, Yangon (MYA)
Myanmar Multimedia Festival – de/membering

2010

Stadtmuseum, Skopje (MKD)
White Night – zeit.heilt.nicht.

Stadtmuseum, Graz (AT)
photo biennale – zeit.heilt.nicht.

veröffentlichungen

Interview postcoronal Podcast (2020)

„Sprachlabor. Benimmkurs.“, LANDSTRICH Nr. 35 (2019)

Ausstellungstext für KulturKontakt Austria (2019)

Ausstellungstext für HERstory, KulturKontakt Austria (2018)

„Hammerherrin“, Kunstbuch mit E.A. Sattler (2018)

„Protokoll“, in Von Fluchten und Wiederfluchten (Hg. Artur Nickel), Geest-Verlag (2017)

„Eisen“, LANDSTRICH Nr.33 (2017)

„Entrinnerung“, Inszenierte Projekte, Edition Selene (2013)

„Clean Art“, Portable Exhibtion (Hg. Sejma Ferré) (2013)

ausbildung

Universität für angewandte Kunst, Wien
2017 – Diplom Digitale Kunst

Universität Wien
Theater/Film/Medienwissenschaft
Japanologie

HSLU Luzern – 2011
Akademie der Bildenden Künste Belgrad – 2012
Akademie der Bildenden Künste Zagreb -2011/12
Paris VII – 2006/07

 

residencies

2017
Land Steiermark / Come on, Lunz am See

2016
Viertelfestival, Lunz am See

2015
Friday Exit mit Kollektiv OutSight

2014
Nationalgalerie Mala Stanica, Skopje mit Kollektiv OutSight
In Parallel – Graz & Sarajevo

auszeichnungen

2019
Arbeitsstipendium des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst

2018
Medienpreis WIG (Medien)
Videoprojekt in Kooperation mit Maria Hera und dem Frauengesundheitszentrum Wien

2017
Nominierung für die beste Diplomarbeit
Universität für angewandte Kunst Wien

2015
Förderstipendium für Living Skirts

2012
Nominierung Hubert Sielecki Preis

2011
Nominierung STELLA 11
„Cut – eine bewegte Zeit“
(Claudia Bühlmann)
Videoprojektion für das Bühnenbild

2010
Leistungsstipendium
Universität für angewandte Kunst Wien

 
 
@