2024

Mai 2024
ZEITUNGSBERICHT

Vielen Dank Susanne Rakowitz für den Bericht über meine Erfahrung als Artist in Residence in der Kleinen Zeitung!

Mai 2024
DTAFA Workshop – Universität

Gemeinsam mit meiner DTAFA Kollegin Solmaz Farhang darf ich am 3. Mai Teil der Lehrveranstaltung THE STRUGGLE IS REAL! sein. 

Lehrveranstaltung von Alexandra Fruhstorfer, JKU

April 2024
ART MACHINE

Ich freue mich sehr, mit meinen „Suomenlinna Souvenirs“ bei der diesjährigen Art Machine dabei zu sein!

März 2024
OPEN STUDIO DAY

Willkommen zum Open Studio Day der Artist Residency HIAP Suomenlinna!

Wir Künstler*innen in Residence öffnen unsere Ateliertüren und schenken einen Einblick in unsere Arbeitsprozesse während der drei Monate in Finnland.

23.3., 14-20h
HIAP Suomenlinna

HIER mehr Informationen.

Jänner  – April 2024
Artist Residency HIAP

Seit Jänner verbringe ich drei wunderbare Monate auf der magischen Insel Suomenlinna (welche Teil von Helsinki ist). Die Residency ist Teil des BMKÖS Auslandsatelier-Programms.

Vielen Dank an die Jury und an die großartige Unterstützung hier vor Ort!

Februar 2024
Ausstellung in Sarajevo

Unser Kollektiv DTAFA zeigt die neue Version
HOW TO BECOME AN ISLAND?
Care~aoke

EX-SITU
Künstlerische Positionen zu bedrohter Biodiversität und dem Zusammenleben der Spezies
01.02. – 03.03.2024
Nationalmuseum von Bosnien und Herzegowina

Teilnehmende Künstler:innen:
Darko Aleksovski • Lamija Čehajić • Danube Transformation Agency for Agency • Anita Fuchs • Teuta Gatolin • Ernst Koslitsch •Polonca Lovšin • Ralo Mayer • Edith Payer • Irena Lagator Pejović • Nada Prlja • Lala Raščić • Oliver Ressler • Ivan Šuković •Adrienn Újházi / Nemanja Milenković • Anna Vasof • Driant Zeneli • Dardan Zhegrova

kuratiert von Margarethe Makovec & Anton Lederer 

Der Bosnische Bergmolch (VTF studio)

2023

Dezember 2023
ARTIKEL TFR-ARCHIVE

Der Kurier berichtete über den Umgang mit Teresa Feodorowna Ries‘ Werken und das TFR-Archive.

https://kurier.at/kultur/skandaloeser-umgang-verschachert-geschaendet-und-einverleibt/402716050

screenshot Kurier online
Dezember 2023
PREISVERLEIHUNG

Am Montag wurden die Landeskulturpreise des Landes Steiermark vergeben.

Ich freue mich unglaublich über den Kunstankaufspreis und gratuliere allen Ausgezeichneten!

Artikel zu Verleihung auf der Kleinen Zeitung

Dezember 2023
AUSSTELLUNG IN GRAZ

Feiert mit mir den Ankaufspreis des Landes Steiermark- am 14.12. in der Neuen Galerie Graz!

Ich freue mich unglaublich und werde die neue Staffel von IM GLASHAUS- nur eine kann gepflanzt werden! zeigen.

Ausstellung: Förderungspreis des Landes Steiermark
Neue Galerie Graz
Vernissage: 14.12., 19:00
Ausstellungsdauer: 15.12.-21.04.2024

Kuration: Magda Radu
mit: Maruša Sagadin, studio ASYNCHROME, Julius Pristauz, Patrick Winkler, Juliana Lindenhofer, Julia Gaisbacher, Lena Violetta Leitner

c: Universalmuseum Joanneum/Neue Galerie Graz
November 2023
PUBLIKATION

Nach einem inspirierenden Jahr im Mentoringprogramm der Akademie der Bildenden Künste Wien halte ich nun endlich die Publikation in meinen Händen!

Ich möchte Julia Katharina Thiemann für den wunderbaren Text danken, Nanna Heidenreich für das großartige Mentoring und Barbara Pflanzner für das Mentoringprogramm!

Auszug:

Lena Violetta Leitner thematisiert in ihrer künstlerischen Praxis soziopolitische Verhältnisse unseres menschlichen Zusammenlebens anhand unseres Umganges mit und Denkens über Pflanzen, Tiere und die Natur, die uns umgibt. Variierende Ebenen des individuellen, persönlichen Verhaltens, der Rückkopplung beispielsweise mit einzelnen, konkreten Pflanzen wie auch gesamtgesellschaftliche Entwicklungen sind in ihren künstlerischen Arbeiten auf hintergründige Weise miteinander verknüpft und spiegeln so die wechselseitigen Bedingtheiten unserer komplexen Lebensrealität im Post-Antropozän kritisch und humorvoll.

Mit ihrer zumeist teilhabeorientierten und kollektiv kreierten Kunst erkundet Lena Violetta Leitner artenübergreifende Grenzüberschreitungen auf ästhetische Weise und fragt dabei nach unserem menschlichen sozialen Zusammenleben und unserem Selbstverständnis im
Gefüge unserer Um-Welt. Lena Violetta Leitners ironische Überzeichnungen bergen stets einen explosiven Kern zukunftsgerichteter Fiktion, die unsere Welt neu denken und gestalten lassen könnte.

Julia Katharina Thiemann

November 2023
PERFORMANCE IN GRAZ

Ich freue mich sehr, dass Lily Hassioti mich während ihrer Artist Residency in Graz (St.A.i.R) zu einer weiteren Zusammenarbeit eingeladen hat!

Wir laden nun ein zu Calibrating…, von Lily Hassioti und Lena Violetta Leitner.

Begebt Euch mit The Calibrator auf eine 45-minütige Reise entlang der Mur, für ein Ritual spekulativer Kartierung und kollektiver Kalibrierung. Eine Arbeit aus der Serie: Übungen zum Denken mit dem Fluss.

Wann: 25.11., 15:30-17 Uhr
Wo: Die Flösserei – Stadtstrand Graz, beim Puchsteig

Bei Regen findet die Veranstaltung am 26. statt.

Anmeldungen bitte auf: l.hassioti@gmail.com

Mit freundlicher Unterstützung von: Die Flösserei, Land Steiermark, Atelier Schillerstraße

Bild von Lily Hassioti

November 2023
VIENNA ART WEEK: OPEN STUDIO DAYS

Besucht mich am 11. und 12.11. zwischen 13 und 18h in meinem Atelier – neben Einblicken in mein Schaffen freue ich mich sehr, endlich das gemeinsame Projekt mit Alexandra Tatar zu präsentieren!

Das Projekt „Becoming…“ wird unterstützt von:
BMKÖS, Stadt Wien Kultur (MA7)

Oktober 2023
ANKAUFSPREIS des Landes Steiermark

Was für ein wundervolles Jahr- ich fühle mich geehrt und freue mich unglaublich, für den Ankaufspreis des Landes Steiermark 2023 ausgewählt worden zu sein!

Vielen Dank dem Land Steiermark und der Jury, Kuratorin Magda Radu.

Oktober 2023
ARTIST TALK

Gemeinsam mit meiner Kollektivkollegin Ege Kökel präsentieren wir die Arbeit unseres Kollektivs DTAFA im Rahmen des Festivals „Warsaw Under Construction“. 

SA, 14.10.2023
18:00–19:30

WARSAW UNDER CONSTRUCTION 15
Austriackie Forum Kultury

Oktober 2023
AUSSTELLUNG – WUK

Ich freue mich sehr, dass unser Kollektiv DTAFA zur Ausstellung „open floor“ eingeladen wurde!

Vernissage: 5.10., 18-22h
Ausstellungsdauer: 6.-25.10.2023
Kunsthalle Exnergasse, WUK
Projektraum, Währinger Straße 59, 1090 Wien (AT)

Kuration: Natalia Gurova, Rafael Lippuner, and adO/Aptive (Janina Weißengruber, Daniel Hüttler)

mit Werken von:
AUSLÄNDER
Danube Transformation Agency for Agency
MŰTŐ
Office Ukraine
TECHNOPOLITICS
Tratado Material

Oktober 2023
PRÄSENTATION MIT DTAFA

Alexandra Fruhstorfer und ich freuen uns sehr, die Arbeit unseres Kollektivs DTAFA neben anderen inspirierenden Menschen zu präsentieren!

Organisation: Julia Grillmayr, Christina Gruber, Sophia Rut –
Lobau Listenting Comprehensions

Andere Künstler*innen:
Wiltrud Hackl, Fabian Holzinger, Aaron Kimmig, Marie-Andrée Pellerin, Carmina Tarilonte Rodriguez

15 Uhr, Kleine Stadtfarm
Naufahrtweg 14a, 1220 Wien

Juni 2023
AUSSTELLUNG – Angewandte Festival

Unser Kollektiv DTAFA freut sich „woodiana.today“ beim diesjährigen Angewandte Festival auszustellen!

27.6.- 30.6.
11:00-21:00 Uhr

VZA
Erdgeschoss, Raum 001
Vordere Zollamtstraße 7, 1030 Wien

Juni 2023
ARTIST TALK

Das IZMP stellt sich vor!

Im Rahmen von subnetTALK 2023 stelle ich das Integrationszentrum für Migrierte Pflanzen vor. 

Danke für die Einladung!

 
April 2023
EINZELAUSSTELLUNG – MQ WIEN

Q21 Schauraum, MuseumsQuartier Wien

Vernissage: 13.4., 19h
Ausstellungsdauer: 13.4.-18.5.

Seid mit unserem Kollektiv DTAFA bei der Eröffnung unserer neuen Einzelausstellung dabei. Unsere Arbeit basiert auf dem Projekt „How to become an Island?“ in Novi Sad, Europäische Kulturhauptstadt 2022.

Was würde es bedeuten, unseren Körper für das Überleben und die Bedürfnisse einer anderen Art zur Verfügung zu stellen?

Im Spannungsfeld zwischen entfernter Neugier und radikaler Zuneigung öffnete die Danube Transformation Agency for Agency (DTAFA) ihre Körper und Herzen für eine kleine Vogelart an der Donau: den Flussregenpfeifer.

Jahrzehntelang wurden die Donauufer allein für die Bedürfnisse des Menschen gestaltet. Der Verlust von Lebensräumen ließ die Population der Vögel schrumpfen. Mit dem Vorschlag, dem Vogel Ihre Körperteile als Brutplatz zur Verfügung zu stellen, stellt DTAFA die Frage, welche Rolle das Individuum im Zeitalter des menschengemachten ökologischen Wandels einnehmen könnte.

„We become with each other or not at all”
(Donna Haraway)

Wir danken für die Unterstützung: Universität für angewandte Kunst Wien (Digitale Kunst), Bezirk Neubau

Erkennst du die Eier auf dem Stereogramm-Bild? 

April 2023
Ausstellungsgespräch

19.4. 17h: Lasst uns auf ein Gespräch und einen Pfiff treffen!

Ich werde mit Julia Gaisbacher und Karl Wratschko in der Ausstellung in der Neuen Galerie Graz über unsere Arbeiten sprechen. Kommt, kommt!

Foto: Neue Galerie Graz
Februar 2023
Publikation

Anka Leśniak hat nicht nur die großartige Ausstellung „Lost Element. Re-construction of the Witch“ Anfang 2022 in der VBKÖ kuratiert, sondern nun auch diesen tollen Artikel zur Ausstellung geschrieben. Ich freue mich sehr, dass ich mit dem Werk „TREMATE“ Teil der Ausstellung und des TFR-Archives werden durfte!

„The Exhibition Lost Element / Re-Construction Of The Witch. Curatorial Reflections“, Anka Leśniak, in: Art and Documentation no.26

Online HIER zu lesen.

 

The work by Lena Violetta Leitner refers to ecological issues, but it’s also somehow „uncanny.“ In her way of connecting the natural elements (plant, soil, water) and technology (steam, clay), one can also see a subtle sense of humour. The second part of the work – the plant – „spoke“ to us in Morse code. The plant was shaking from time to time unnaturally and in its subsequent movements (longer or shorter) the message „I will survive“ was encoded. These two messages – projected on the steam and encrypted in Morse code, could be interpreted in the context of the need to return to so-called female values, such as care, and respect for the environment and other entities, but also with the belief that witches (wise women) can overturn the harmful patriarchal order. Additionally, the plant chosen by the artist was a fern, which is one of the oldest plants on Earth. 

Anka Leśniak

Februrar 2023
Interview

Über die letzten Monate haben Fabiola Fiocco und Giulia Pistone für das Onlinemagazin Interstizi mit mir über Kunst, Kollektive, Pflanzen und Naturdefinitionen gechattet. 

Wer Italienisch versteht kann sich unseren Chatverlauf HIER durchlesen.

Screenshot: Interstizi

2022

November 2022
Ausstellung in Graz

Herzliche Einladung zur „Kunstraum Steiermark 2022“ Ausstellung!

Neue Galerie Graz
Eröffnung: 01.12., 19h

Oktober 2022
Publikation

Sonja Harter hat ein wunderbares Porträt auf Artfaces Steiermark über meine Arbeit geschrieben- vielen Dank!

 

Die mit den Pflanzen spricht

Trifft man Lena Violetta Leitner ausnahmsweise alleine an, verweisen sogleich die Kunstwerke und Installationen um sie herum auf das, was sie als Künstlerin ausmacht. „Zusammenarbeit zieht sich als roter Faden durch meine Arbeit“, lacht die 1986 in Graz geborene und mittlerweile in Wien lebende Künstlerin.

Sonja Harter

Oktober 2022
START Stipendium Medienkunst

Vielen Dank an die Jury des BMKÖS für die Auszeichnung mit dem Startstipendium Medienkunst!

Die nächsten Monate darf ich meiner Recherche und Experimenten mit invasiven Pflanzen widmen.

Foto: Janine Schranz, Ausstellung DELPHI 2.0, Mz* Baltazars Lab
Oktober 2022
TEA TALK

Im Rahmen meiner Einzelausstellung „DELPHI 2.0 (phyto-pythia)“ lade ich zu einem TEA TALK mit Valerie Habsburg und Ege Kökel ein!

Gemeinsam diskutieren wir Strategien des Teilens und Austauschens sowie unseren Umgang mit Ängsten. Kostet “Curious Cookies”, blickt dabei mit Valerie Habsburg in die Vergangenheit, und übt Euch mit Ege Kökel in spekulativer Zukunftsexploration. Macht euch bereit, einen speziell zubereiteten Tee für Eure Zukunft auszuwählen und gemeinsam mit uns aus den Teeblättern zu lesen!

Gerade das Hier und Jetzt ist durch große Ungewissheiten sowie lebensverändernde Krisen potenziell geprägt, so ist es für die Künstlerin essenziell sich nicht von damit verbundenen Ängsten und Unsicherheiten leiten zu lassen, sondern mit der Kraft des Kollektivs dagegen zu wirken. Mit einer feministischen Haltung und ganz im Zeichen der Solidarität möchte Leitner Raum für Austausch, Interaktivität und Diskurs schaffen. So lädt sie ihre Kolleginnen Valerie Habsburg und Ege Kökel im Rahmen der Ausstellung zum Gespräch mit anschließendem „aus dem Tee lesen“ und einen Blick in die Zukunft wagend ein. 

Paula Marschalek, Kuratorin, Kunsthistorikerin

Danke für die Unterstützung: Bildrecht, Kulturkommission Brigittenau

September 2022
Auszeichnung Ö1

WOW! Unser Kollektiv DTAFA (Solmaz Farhang, Alexandra Fruhstorfer, Ege Kökel, Andrea Palašti und ich) wurden zweifach von Ö1 Reparatur der Zukunft ausgezeichnet!

Ich freue mich schon auf unsere weiteren Projekte nächstes Jahr!

credit: Ö1
September 2022
Artist Talk

Ich freue mich sehr, neben diesen zwei wunderbaren Künstlerinnen – Mary Maggic, Katrin Hornek – über meine Arbeit zu sprechen!

Sympoietic Symphony, Klangmanifeste
Kuration Christine Schörkhuber

04.09. 15-16h

Juli 2022
Interview

Ich freue mich sehr, dass unser Kollektiv DTAFA vom Magazin Oblakoder zu unserem Projekt „How to become an island?“ in Novi Sad (im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt 22) interviewt wurde! Wer Serbisch versteht, findet den Artikel hier!

Juni 2022
Ausstellung und Performance

WÜST MI PFLANZ’N?

Experimentier-Werkstätte

Die Experimentier-Werkstätte – WÜST MI PFLANZ’N? öffnet am 25. und 26.6. seine Pforten und ermuntert zum Entdecken, Austauschen Hören, Fühlen und Sehen! 

Hauptakteure sind negativ konnotierte invasive Neophyten, die rund um Bad Ischl wachsen. Also nicht die “Hiesigen” sondern die “Dosigen”. Invasive Neophyten sind (eigentlich gebietsfremde) Pflanzen, die seit 1492 in/direkt durch Menschen in andere Gebiete gelangten und sich in der Natur etablierten. Da sie „einheimische“ Arten verdrängen können, sind sie negativ besetzt.

 

Die Werkstätte lädt den gesamten Juni zum Eintreten ein, öffnet seine Türen für Besucher*innen und bindet deren Erfahrungen sofort oder in einen längeren Prozess des Experimentierens ein. Ein Ort für kollektives Schaffen, Entdecken und Beobachten entsteht.

 

Am 25. und 26. Juni wird die Werkstätte zum Ort des Austausches und die Arbeiten und Eindrücke, welche im Juni gesammelt und verarbeitet wurden, können betrachtet, gefühlt, gehört und gesehen werden. Neue Eindrücke werden im Moment und im Zuge der Performances am 25. um 14, 16 und 18 Uhr eingebunden.

 

Danke für die Unterstützung: Land Steiermark, Otto Mauer Fonds, auf! auf!

Juni 2022
Publikation

Mein Beitrag TREMATE, den ich dieses Jahr mit dem TFR-Archive in der VBKÖ ausgestellt habe, ist nun im Katalog COAPPARATION I, II, II zu finden- ich freue mich!

Juni 2022
Artist Residency

YAY! Bad Ischl, wir kommen!

Ich freue mich unglaublich, den Juni im wunderschönen Bad Ischl zu verbringen und im Rahmen der auf! auf! Artist Residency unser experimentelles Pflanzenlabor zu installieren.

Danke an auf! auf!, den Otto Mauer Fonds und das Land Steiermark für die Unterstützung!

April 2022
Where is the river? – Präsentation der Residency

Austausch, Verirrungen, Spekulationen….
Am 28.04. präsentiere ich die Ergebnisse meiner Artist Residency (Land Steiermark) in Zusammenarbeit mit Lily Hassioti und Frederiek Simons.
State of Concept Athens, 28.04., 18h30 – 20h30

Vielen Dank für die Unterstützung Land Steiermark, State of Concept Athens!

credit - Hassioti, Leitner
April 2022
Radiokolleg Ö1

Unser Kollektiv DTAFA (Danube Transformation Agency for Agency) ist Teil des Radiokollegs Reparatur der Zukunft. Der Beitrag ist noch bis 12.04. hier zu hören.

credit Ö1
März 2022
Lecture und Workshop

Meine DTAFA Kolleginnen Solmaz Farhang, Alexandra Fruhstorfer, Ege Kökel und Andrea Palašti werden unsere gemeinsame Arbeit als DTAFA am 24.03. an der Abteilung Art & Science der Universität für angewandte Kunst Wien vorstellen.

März 2022
Artist Residency Land Steiermark

Ich kann meine Freude nicht in Worte fassen! Diesen März und April werde ich in Athen als Artist in Residence in der Galerie State of Concept verbringen. Ein großes Dankeschön an das Land Steiermark, das mir dieses tolle Stipendium gewährt hat!

März 2022
Ö1 Reparatur der Zukunft

Hier findet ihr ein kurzes Portrait der Danube Transformation Agency for Agency auf der „Reparatur der Zukunft“-Seite von Ö1.

Dezember 2021
Ö1 Reparatur der Zukunft

Hier findet ihr ein kurzes Portrait der Danube Transformation Agency for Agency auf der „Reparatur der Zukunft“-Seite von Ö1.

Dezember 2021
Ausstellung VBKÖ

14.01-13.02.2022
Vernissage: 13.01.2022, 17.00-21.00

Anna Bochkova, Valerie Habsburg, Lena Violetta Leitner, Anka Lesniak
Kuration: Anka Lesniak

Dezember 2021
Ausstellung AA Collections

Vernissage: 13.12. 17h
Ausstellung: 13.12. – 29.01.2022
Mi-Sa 16-20h

AA Collections

Kuration: David Hassbach & Georgij Melnikov

Bildschirmfoto 2021-11-17 um 14.32.42
c. AA Collections
Oktober 2021
Einzelausstellung in Novi Sad

Unsere Aliens landen in der Galerie SULUV in Novi Sad. Bis 05.11. können die unterschiedlichen Projekte angeschaut werden und die interaktiven Stationen getestet werden.

1
foto: andrea palašti
Oktober 2021
Einzelausstellung in Novi Sad

Unsere Aliens landen in der Galerie SULUV in Novi Sad. Bis 05.11. können die unterschiedlichen Projekte angeschaut werden und die interaktiven Stationen getestet werden.

Ein Projekt in Kooperation mit dem Angewandte Innovation Lab mit Werken von Solmaz Farhang, Alexandra Fruhstorfer, Ege Kökel, Lena Violetta Leitner und Andrea Palašti.  
www.mayiintroduce-alien.com

Mit freundlicher Unterstützung von: AIL, Galerie SULUV, Universität für angewandte Kunst Wien, Land Steiermark, BMKOES, Bildrecht

 

1
foto: andrea palašti
Oktober 2021
Fernsehbeitrag

Der Fernsehsender RTV berichtete über unsere Ausstellung „May I introduce: Alien!“ in der Galerie SULUV in Novi Sad. 

Hier ist der Beitrag vom 27.10. zu sehen- ab Min.07:28, im Interview mit Andrea Palašti.

Bildschirmfoto 2021-11-03 um 12.02.43
September 2021
Residency & Ausstellung

Die Arbeit „words & weeds“ beruht auf der Intervention, die während der Residency in der Galerie Reflektor, Uzice (RS) entstand. 
Chattende: Lindsey Nicholson, Milica Dukić, Lena Violetta Leitner

Ausstellung in der Galerie Improper Walls, 08.09.-24.09.

unkräuter

…dies ist nicht die dokumentation einer performance, die in serbien entstand. dies ist ein gespräch, das wie unkraut wuchert, zwischen österreich und serbien.
what does it mean to be a ‘weed’?
vielleicht sind unsere gesprächsfäden unkräuter, lacht milica.
does it mean unwanted, taking resources from the wanted? or does it mean being resilient, a pioneer, a survivor?
ovo je razgovor koji ne vodi nikuda i ne mora biti od koristi.
weeds do work as well.
ko odlučuje da li sam korov ili ne?

 

September 2021
Einzelausstellung DTAFA in Wien

Willkommen in unserem Alienexpress Pop-Up Store! Hier finden Sie blaue Dodo Eier, Streamingabos für fremde Pflanzen und überhaupt – Karpfe Diem!

Ein Projekt in Kooperation mit dem Angewandte Innovation Lab mit Werken von Solmaz Farhang, Alexandra Fruhstorfer, Ege Kökel, Lena Violetta Leitner und Andrea Palašti.  

aliens
September 2021
ARS ELECTRONICA

Unser spekulatives Webpoprtal Woodiana.today  ist im Rahmen der Ars Electronica im Garden Belgrade vertreten – am 12.09. wird DTAFA einen Workshop dazu geben.

1.09.: Panel Follow the Current (Ars Electronica)

23.09. – 23.10.: art+science 2021, Museum für Wissenschaft und Technologie Belgrad 

Organisation, Produktion: Center for Promotion of Science, Belgrad. Kollaboration mit Stefana Janićijević, Sanja Andjelković, Jovana Pesić, Luka Lopičić, Vanja Novaković und Danube Transformation Agency for Agency (DTAFA): Andrea Palašti, Alexandra Fruhstorfer, Ege Kökel, Solmaz Farhang und mir.

Bildschirmfoto 2021-11-09 um 15.38.42
Juli 2021
Ausstellung ULM

Ich freue mich sehr, dass das Temporäre Sprachlabor des Integrationszentrum für Migrierte Pflanzen ins Museum Ulm einzieht!

Von 24.07. bis 17.10. werden fremde Pflanzen wieder mit Deutschkursen beschallt und die Widerstände gemessen!

Ausstellungsplakat
2021
INTRA  Projekt

DTAFA öffnet ihre Türen in Wien und Novi Sad!

Die Danube Transformation Agency for Agency (DTAFA) ist eine sozio-künstlerische Organisation, die Services für alle Arten von Donaubewohner*innen anbietet! 

DTAFA sind: Alexandra Fruhstorfer, Lena Violetta Leitner, Ege Kökel, Solmaz Farhang und Andrea Palašti. Beratung: Bernd Kräftner

Ein Artistic Research Projekt im Rahmen des Angewandte Programm für inter- und transdisziplinäre Projekte in Kunst und Forschung (INTRA).

Bildschirmfoto 2021-11-06 um 18.15.17